Fontane Therme Neuruppin

Zu Besuch in der Fontane-Therme Neuruppin

Hier unser absoluter Premium-Tipp: Einen Tag die Seele baumeln lassen und rundum entspannen. Liebe Freunde haben uns bereits Anfang des Jahres auf die Fontane-Therme in Neuruppin aufmerksam gemacht. Eine moderne Entspannungsoase direkt am Ruppiner-See.

Von Berlin aus erreicht man mit dem Auto das Ressort Mark Brandenburg, zu dem das Seehotel und die Fontane Therme gehören, in einer guten Stunde.

Mit dem Slogan „Eintauchen, Auftanken und Wohlfühlen“ werden einem hier schier unendliche Möglichkeiten geboten, um dem tristen Alltag zu entkommen. Also raus aus den Straßenklamotten und rein in den Bademantel. Zuerst eine Runde Pool. Eins zwei Bahnen schwimmen, dann direkt im 30 Grad aufgeheiztem Außen-Solebecken entspannen und den Blick über den Ruppiner See genießen. Ein Traum. Wenn die Sonne scheint, bekommt man fast Mittelmeergefühle und an kalten Wintertagen verbreitet sich eine dichtenswerte Romantik. Neben einem weiteren Solebecken gehört eine wirklich abwechslungsreich angelegte Indoor-Saunalandschaft zur Angebotsvielfalt der Fontane-Therme. Wahlweise kann man zwischen der Bio-Sauna, Finnen-Sauna oder beispielsweise dem Dampfbad entscheiden. Das absolute Highlight ist aber die See-Sauna. Ein schwimmender Hauskomplex mit diversen Ruhezonen und einem ca. 90 qm großem Sauna-Raum mit Panoramablick auf den Ruppiner See. Wann hat man das schon einmal? Ich kannte bisher nur die klassischen eher etwas zu engen und dunklen Sauna-Bereiche. Man entspannt also in der Seesauna, die beispielsweise neben den herkömmlichen Sitzbänken auch Hängeschaukeln zum Saunieren bietet und springt danach zur Abkühlung direkt in den Ruppiner See. Ich gebe zu, im Sommer ist dies für mich kein Problem, im Winter bevorzuge ich dann doch eher die klassische Dusche. Jan kennt da nichts – ein echter Kerl – der sich bei Wind und Wetter in die Fluten stürzt. An dieser Stelle – Respekt. Ist man dann vom vielen Saunieren müde geworden, kann man bei einem leckeren Fruchtcocktail in einem der Ruheräume seinen Gedanken nachgehen, lesen oder einfach nur schlafen.  Auch für das leibliche Wohl ist in der Fontane-Therme gesorgt, an einer kleinen Snackbar bekommt man Wraps, Salate und Suppen der Saison zu moderaten Preisen. Als Ad-Ons kann man diversen Fitness-Aktivitäten frönen oder sich im Spa-Bereich massieren lassen. Hier gibt es von mir einen kleinen Minuspunkt – das sonst durchdachte Raumkonzept der Therme wird im Massagebereich nicht konsequent umgesetzt, wodurch die Atmosphäre eher etwas unpersönlich wirkt.

Aber ansonsten eine wirklich runde Sache. Probiert es aus.

(mehr Bilder findet ihr auf der Seite der Fontane-Therme)

Wer gleich ein paar Tage mehr Entspannung braucht, kann sich ein Zimmer im anliegenden Seehotel buchen. Die Preise sind eher im oberen Niveau, aber die Qualität des Hotels ist super und jeden Euro wert. Vorteil dabei, der Besuch der Fontane-Therme ist im Zimmerpreis enthalten.