Suedwestkirchhof Stahnsdorf

Südwestkirchhof Stahnsdorf

„Ein Stück märkischen Waldes, parkartig behandelt,
die Gräberplätze weit auseinander, herrlich, schön, friedlich.“
(Victor Klemperer *1881 bis 1960 – dt. Literaturwissenschaftler und Schriftsteller)

Schöner und vor allem besser kann man den Südwestkirchhof Stahnsdorf nicht beschreiben. Mit einer Gesamtfläche von 206 ha gehört der 1909 von der Evangelischen Kirche eingerichtete Friedhof zu einem der größten Deutschlands. Viele berühmte Persönlichkeiten haben hier ihre letzte Ruhestätte gefunden. Neben den Grabstätten von Zille, Humperdinck oder Werner von Siemens befinden sich beispielsweise die Begräbnisorte von Franz Bracht, Gustav Langenscheid, Louis-Ferdinad von Ulstein oder Baronin Elisabeth von Ardenne, die durch ihre Scheidungsgeschichte Vorlage für den Roman „Effi Briest“ von Theodor Fontane war, auf dem Südwestkirchhof Stahnsdorf.

Der Südwestkirchhof ist in mehrere Bereiche und kleinere Friedhöfe unterteilt. Jeder einzelne Bereich unterscheidet sich stilistisch von dem anderen. Geradlinig angelegte Gräber wechseln sich mit naturbelassenen Waldgrabstätten, herrschaftlichen Mausoleen und parkartigen Begräbnisstätten ab. Eine einzigartige Mischung, die durch ihre Eleganz und Grazilität förmlich atemberaubend ist. Zentraler Mittelpunkt der Anlage ist eine wunderschöne Kapelle im Stil norwegischer Stabholzkirchen. Die Friedhofskapelle war bereits Bestandteil der ersten Bauplanungen des Friedhofes und wurde mit ihren kunstvollen Ausmalungen und Schnitzereien 1911 fertig gestellt. Harmonisch integriert sie sich in die Landschaft – fast märchenhaft betet sich die Kapelle in die Gesamtanlage des Friedhofes ein.

An der Westseite bildet der englische und italienische Soldatenfriedhof mit einer Mischung aus grauem Beton, schweren Eisentüren und Blumenrabatten den Abschluss des Friedhofes. Herrlich, schön, friedlich.

Wer also einen Moment der Ruhe braucht und sich eine Auszeit aus dem Wirrwarr des Alttags nehmen möchte, sollte unbedingt einen Spaziergang über den Südwestkirchhof Stahnsdorf machen. Gerade im Spätherbst eine echte Wohltat für die Seele.

Der Haupteingang des Südwestkirchhofes Stahnsdorf befindet sich in der Bahnhofstraße 2 in 14532 Stahnsdorf im Südwesten von Berlin. Der Friedhof ist von Oktober bis März in der Zeit von 7:00 Uhr bis 17:00 Uhr für Besucher geöffnet.

Quelle: www.suedwestkirchhof.de; Förderverein Südwestkirchhof Stahnsdorf e.V.