Spargel in Beelitz

Spargelessen in Beelitz

Endlich wieder Spargelzeit! Wäre die Bezeichnung „Fünfte Jahreszeit“ nicht schon vergeben, würde ich der Zeit des Spargels diese verleihen.



Wann diese Spargelzeit ist? Die Spargelzeit beginnt Ende April und endet traditionell am 24. Juni, dem Johannistag. Der Johannistag ist der Gedenktag für die Geburt von Johannes dem Täufer und steht in engem Zusammenhang mit der Sommersonnenwende, die an jedem 21. Juni ist. Deshalb ist der  Johannistag ist ein sogenannter Lostag für alte Bauernregeln.


Unumstritten ist auf jeden Fall, dass frischer Spargel eines der beliebtesten Saison-Gemüse überhaupt ist. Der bekannteste Spargel der Region Berlin-Brandenburg kommt aus Beelitz. Man kann sogar noch etwas weitergehen: Beelitzer Spargel ist mittlerweile deutschlandweit ein echtes Qualitätssiegel.
Da Beelitz im schönen Brandenburg ist und wir echte Freunde des Spargels sind, lag es natürlich nah, dass wir auch in diesem Jahr Beelitz und dem Spargel einen Besuch abstatteten. Geführt hat uns unsere kleine Reise direkt über die A9 zu Josef Jakobs Spargelhof in Schäpe, einem Ortsteil von Beelitz.



Josef Jakobs Spargelhof ist ein alter Vierseitenhof, der von Josef Jakob im Jahr 1996 entdeckt, gekauft und dann zu einem Spargelparadies ausgebaut wurde. Der Charme des alten Vierseitenhofes ist dabei auf jeden Fall erhalten geblieben. Was bietet einem Josef Jakob Spargelhof? Ein Restaurant mit großem Innenhof, einen Hofladen mit frischem Spargel, Produkte aus der Region und einen kleinen Spielplatz. Wer während der Hauptsaison – der Spargelzeit – dort auf Ruhe und Abgeschiedenheit hofft, der wird enttäuscht sein, denn Josef Jakobs Spargelhof ist eine echte Touristenattraktion und Hotspot für die Region. Hier treffen Familienfeiern, Rentner-Ausfahrten, Biker-Trupps und Jugendfahrten aufeinander. Aber das ist gar nicht negativ, der Service des Spargelhofes ist super nett und freundlich und die Qualität des Essens ein Traum – ein Spargeltraum. Zusätzlich kann man sich vom besten Spargel aus dem hauseigenen Hofladen etwas mit nach Hause nehmen.



Wer also viele Menschen nicht scheut und gegen eine Art Dorffeststimmung nichts einzuwenden hat, dem empfehlen wir einen Spargelausflug zu Josef Jakobs Spargelhof.
Im Anschluss an das viele leckere Essen kann man einen Rundgang durch Schäpe machen; der Ortsteil von Beelitz ist wirklich bezaubernd und erinnert an die Idylle der 50er Jahre.



Mit dem Auto erreicht man Schäpe über die A9 bis Ausfahrt 3-Beelitz und zack – ist man auch schon da.

Quellen:
Wikipedia, Webseite des Josef Jakobs Spargelhof